Alexanderstr. 11 | 03149 Forst/Lausitz  | Tel.: (0 35 62) 64 81

Die Erdbestattung ist die traditionellste Bestattungsart. Der Verstorbene wird auf dem Friedhof in einer Erdstelle beigesetzt. Die Benutzung eines Sarges hat in unserem Kulturkreis Tradition. Die Beerdigung muß 10 Tage nach Feststellung des Todes erfolgen. Unabhängig von der Konfessionszugehörigkeit eines Verstorbenen, kann auf fast jedem Friedhof eine Grabstelle erworben werden. Man unterscheidet zwischen städtischen und konfessionellen Friedhöfen. Je nach gültiger Friedhofssatzung stehen die unterschiedlichsten Grabstellen zur Auswahl.

Formen der Erdbestattung

Je nach Friedhofe sind verschiedene Grabformen möglich. Die üblichsten in unser Region sind:

- Reihenstellen
- Einzelwahlstellen
- Wahl - Parzellen
- 1 stellig (1 Grab)
- 2 stellig (2 Gräber)
- 4 stellig (4 Gräber)

Ablauf der Erdbestattung

Am Ende der Trauerfeier in der Kapelle wird der Sarg zur Grabstelle gebracht. Der Pfarrer/Priester oder Redner geht mit den nahen Angehörigen voran, weitere Verwandte, Freunde und die übrigen Trauergäste folgen.

  • Nach der Trauerfeier wird der Sarg zur Grabstätte gefahren, voran geht der Priester/Pfarrer oder Redner, dann die nahen Angehörigen , weitere Verwandte, die Freunde und Bekannten des Verstorbenen.  
  • An der Grabstätte spricht der Pfarrer/Priester die letzten Worte die mit einem Vaterunser enden.    
  • Ein Redner spricht ein letztes Mal tröstende Worte oder ein Gedicht  
  • Danach wird der Sarg in die Grabstätte gesenkt.   
  • Die Trauergäste erweisen am Grab in der og. Reihenfolge dem Verstorbenen die letzte Ehre   

Die engsten Familienmitglieder haben möglicherweise eine Blüte oder einen Handstrauß, es können aber auch Blütenblätter an der Grabstelle stehen. Diese werden von den Trauergästen neben den Sarg in die Grabstelle geworfen. Stehen Schalen mit Erde an der Stelle, wird diese in drei kleinen Mengen auf den Sarg geworfen. Nach der Bestattung finden sich viele Trauergesellschaften in üblicher Weise zusammen. Feste Regeln gibt es dafür nicht.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok